Ergebnisse und Stellungnahmen zur Gemeinderatswahl 2015

Die Gemeinderatswahl 2015 ist vorbei und jetzt beginnt die Arbeit für die Zukunft unserer neuen Gemeinde und der Ortsteile. Von den 4.392 Wahlberechtigten haben 3.450 ihre Stimme abgegeben. Gültig waren 3.400 Stimmen. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 78,55%. Davon entfielen 1.924 Stimmen oder 56,59% auf die Volkspartei. Auf die SPÖ entfielen 482 Stimmen (14,18%) und die FPÖ 994 Stimmen (29,24%). Damit gehen drei Gemeinderatssitze an die SPÖ, fünfzehn an die Volkspartei und sieben an die FPÖ.

Im fünfköpfigen Vorstand stellt die Volkspartei drei Personen und die FPÖ zwei Personen. Spitzenkandidat der Volkspartei Birkfeld Franz Derler: „Ich möchte mich für das Vertrauen herzlich bedanken und ich verspreche Ihnen, dass ich und alle Mandatare der Volkspartei alles tun werden, um Birkfeld in eine gute Zukunft zu führen.“

Ortsteil Birkfeld

In Birkfeld wurden auch die Stimmen des vorgezogenen Wahltages und alle Wahlkarten ausgezählt. In Birkfeld wurden 1.259 gültige Stimmen gezählt. Davon entfielen auf die SPÖ: 219 (17,39%), auf die ÖVP: 761 (60,44%) und die FPÖ: 279 (22,19%).
Für den Ortsteil Birkfeld werden folgende Personen im Gemeinderat vertreten sein: Franz Derler, Heinz Schabreiter, Mag. Hermine Sackl, Oliver Felber. Franz Derler wird im Vorstand sein und als Bürgermeister vorgeschlagen.

Ortsteil Gschaid

Robert Reitbauer: „Ich bedanke mich für das sehr große Vertrauen und verspreche, dass wir alle unser Bestes geben werden.“ In Gschaid wurden 552 gültige Stimmen gezählt. Davon entfielen auf die SPÖ: 54 (9,78%), auf die ÖVP: 338 (61,23%) und die FPÖ: 160 (28,99%). Für den Ortsteil Gschaid werden folgende Personen im Gemeinderat vertreten sein: Robert Reitbauer, Wolfgang Janisch und Melanie Gubisch. Robert Reitbauer wird im Vorstand sein.

Ortsteil Haslau

Thomas Tiefengraber: „Ich danke allen Wählern, die das Vertrauen in die Volkspartei gesetzt haben.“ In Haslau wurden 297 gültige Stimmen gezählt. Davon entfielen auf die SPÖ: 68 (22,9%), auf die ÖVP: 107 (36,03%) und die FPÖ: 122 (41,08%). Für den Ortsteil Haslau wird Thomas Tiefengraber von der Volkspartei im Gemeinderat die Interessen der Haslauer vertreten. Durch den Wahlausgang bedingt, geht der Vorstandssitz an die FPÖ.

Ortsteil Koglhof

Rudolf Grabner: „Ich möchte mich im Namen aller Kandidatinnen und Kandidaten für die große Zustimmung bedanken.“ Es wurden 629 gültige Stimmen ausgezählt (63 Personen haben Wahlkarten genutzt). Auf die SPÖ entfielen 62 Stimmen (9,86%), auf die ÖVP: 398 Stimmen (63,28%), auf die FPÖ: 169 Stimmen (26,87%). Für die Volkspartei Koglhof werden DI Rudolf Grabner, DI Christian Schweiger, Gerhard Perhofer und Siegfried Derler im Gemeinderat mitwirken. DI Rudolf Grabner wird einen Vorstandssitz ausüben.

Ortsteil Waisenegg

Franz Tiefengraber: „Ich danke allen, die mir in den letzten 15 Jahren das Vertrauen geschenkt haben, aber ich werde dem neuen Gemeinderat nicht mehr angehören.“ Von 663 gültigen Stimmen entfielen auf die SPÖ entfielen 79 Stimmen (11,92%), auf die ÖVP: 320 Stimmen (48,27%), auf die FPÖ: 264 Stimmen (39,82%). Für die Volkspartei werden Franz Kohlhofer, Gottfried Gangel und Andreas Töglhofer im Gemeinderat vertreten sein.